Geschichte

Spielkiosk Eulachpark

Schau dir hier die wichtigsten Stationen der Geschichte des Spielkiosks, der Halle 710 und des Eulachparks an.

Sortierreihenfolge

2005

2005: Ein Stadtpark für Oberwinterthur

Die Winterthurer Stimmberechtigten bewilligen am 27.11.2005 einen Kredit von CHF 10.25 Mio. für den Bau des Eulachparks.

05-11-27_Park_Abstimmung.pdf

2007: Spatenstich im Eulachpark

Im August 2007 beginnen die Bauarbeiten für den Eulachpark. Der Park wird in vier Etappen gebaut. Die Bauzeit wird auf zehn Jahre veranschlagt.

14_Plan_Eulachpark.pdf

2007: Kauf der Halle 710

Die Lagerhalle 710 der Sulzer AG steht zum Verkauf. Der Stadtrat entscheidet sich für den Kauf der Halle. Die Liegenschaft grenzt direkt an den Eulachpark.

2009: Werkhof Stadtgärtnerei

Der Gemeinderat bewilligt am 26.10.2009 einen Kredit in der Höhe von CHF 675'000 für den Einbau eines Revierstützpunktes der Stadtgärtnerei in der Halle 710.

09-07_GGR_09_010390.pdf

2010: Einweihung Eulachpark

Die Bauarbeiten der beiden ersten Bauetappen des Eulachparks sind fertig. Der neue Park wird am 28.10.2010 mit einem Fest eingeweiht.
Das Jugendzentrum Gleis 1B organisiert am Einweihungsfest gemeinsam mit der Mojawi Winterthur ein Fussballturnier für Jugendliche auf der neuen Mini-Pitch-Anlage beim Schulhaus Eulachpark.

2011: Ausbaukredit Halle 710

Der Gemeinderat bewilligt am 24.01.2011 einen Kredit in der Höhe von CHF 2.05 Mio. für den Ausbau der Halle 710. Geplant sind der Einbau eines Restaurants und eines Quartierraumes. Der Hauptteil der Halle soll im Originalzustand erhalten und als Kalthalle für Veranstaltungen genutzt werden.

10-09_GGR_10_017809.pdf

Konzept Spielkiosk

Der Jugenddelegierte der Stadt Winterthur Rolf Heusser veröffentlicht im Februar 2011 das Konzept für einen Jugendspielkiosk in der Halle 710. Das Jugendzentrum Gleis 1B erklärt sich bereit, das Konzept im Auftrag der Stadt Winterthur umzusetzen.

11-02_Konzept_Spielkiosk.pdf

2011: Kiosk-Projektwoche im Eulachpark

Gemeinsam mit der Mobilen Jugendarbeit betreiben wir im September 2011 eine Woche lang einen Jugendspielkiosk im Eulachpark mit Spielverleih, Getränken und Verpflegung.

Nutzungskonzept Halle 710

Die Stadtentwicklung Winterthur veröffentlicht im Februar 2012 das Nutzungskonzept für die Halle 710. In der Halle sollen Ausstellungen, kulturelle Anlässe, Veranstaltungen für Jugendliche und kommerzielle Events stattfinden. Für die Verwaltung der Halle 710 wird Nicole Weissenberger von der Quartierentwicklung zuständig sein. Sie bezieht ein Büro in der Halle 710.

12-02_710_Nutzungskonzept.pdf

2012: Spielkiosk Eulachpark: Es geht los!

Das Team des Jugendzentrums Gleis 1B plant die Eröffnung des Spielkiosks per Anfang Mai 2012. Von Januar bis April erarbeiten wir ein Betriebskonzept, kaufen Spielsachen, bauen einen Wagen zum Imbissstand um und motivieren Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur freiwilligen Mitarbeit. Für den ersten Flyer organisieren wir ein Fotoshooting mit den Kindern des Domino Mittagstisches.

Bezug Halle 710

In den Frühlingsferien 2012 können wir die Halle 710 beziehen und den Spielkiosk einrichten. Der umgebaute Kioskwagen wird vom Jugendzentrum in die Halle 710 transportiert.

09.05.2012 - Eröffnung Spielkiosk Eulachpark

Der Spielkiosk Eulachpark öffnet nach den Frühlingsferien 2012 zum ersten Mal seine Türen. Wir sind die ersten Mieter nach dem Umbau der Halle 710. Alles ist noch etwas staubig und improvisiert. Die Kinder und Jugendlichen aus dem Quartier stört das nicht. Sie freuen sich über das neue Angebot.

2012: Hallenreinigung mit Jugendlichen

Die Stadt Winterthur hat die Halle 710 nach dem Umbau nur provisorisch gereinigt. Gemeinsam mit Jugendlichen aus dem Offenen Jugendtreff übernehmen wir am 09.06.2012 die definitive Baureinigung und entsorgen unzählige Schubkarren mit Bauschutt.

16.06.2012 - Einweihung Halle 710

Mit einem grossen Fest wird am 16.06.2012 die Halle 710 eingeweiht und der Bevölkerung zur Nutzung übergeben.

1. Saison 2012 - Gelungenes Pilotjahr

Unser erstes Betriebsjahr verläuft erfolgreich. Motivierte Freiwillige arbeiten im Kiosk mit. Das Angebot wird von den Gästen geschätzt. Die Einrichtung bewährt sich. Wir beschliessen, den Spielkiosk auch im Jahr 2013 wieder zu öffnen und machen uns auf die Suche nach finanzieller Unterstützung für das Projekt.

08.11.2012 - Verleihung Jugendpreis

Dem Jugendzentrum Gleis 1B wird der Jugendpreis der Stadt Winterthur verliehen. Wir freuen uns über die Auszeichnung, die wir gemeinsam mit dem Jugendtreff Gutschick in der Halle 710 entgegen nehmen dürfen.

2013: Fotoshooting im Eulachpark

Wir möchten die Öffentlichkeitsarbeit für den Spielkiosk Eulachpark verbessern. Für unsere neuen Drucksachen organisieren wir am 17.04.2013 einen Fototermin mit Kindern und Jugendlichen im Eulachpark.

2013: Wochenmarkt Halle 710

Eine Gruppe von Freiwilligen aus Neuhegi gründet einen Marktverein. Der Verein veranstaltet am Mittwochnachmittag in der Halle 710 einen Wochenmarkt mit Frischprodukten aus der Region.

2. Saison 2013 - Boulderwand, Go-Karts und Nutzungskonflikte

Mit drei neuen Angeboten starten wir ins zweite Betriebsjahr: Boulderwand, Kreativ-Ecke und Chopper-Go-Karts. Neu ist der Spielkiosk am Mittwoch und Sonntag von 14-19 Uhr offen.
Für zwei Jahre konnten wir die Reformierte Kirche des Kantons Zürich als Sponsor gewinnen. Wir erhalten jährlich 25'000 Franken aus dem Fonds für innovative Diakonieprojekte.
Die Halle 710 wird 2013 auch als Eventlocation für kommerzielle Veranstaltungen entdeckt. Wir müssen mehrmals den Spielkiosk absagen, weil die Halle extern vermietet ist. Das sorgt in unserem Team für Frustration. Trotzdem blicken wir auf eine gelungene Saison zurück. Die Zahl der Gäste im Spielkiosk ist stark gestiegen und die Besucherinnen und Besucher schätzen unser Angebot.

1. Mädchentag im Spielkiosk

Im September 2013 organisieren wir zum ersten Mal einen speziellen Tag nur für Mädchen im Spielkiosk in der Halle 710. Unterstützt werden wir dabei von Leiterinnnen aus verschiedenen Institutionen der OJA-Winterthur.

Der «Goldene Hase» für den Eulachpark

Der Eulachpark in Oberwinterthur wird im Dezember 2013 mit dem wichtigsten Schweizer Preis für Landschaftsarchitektur ausgezeichnet. Der Park erhält den «Goldenen Hasen» für seine Offenheit, Durchlässigkeit und gute Vernetzung mit dem Quartier.

Spielkiosk Winter-Special

Im Winter 2013/14 organisieren wir ein Spezialprogramm für Kinder aus dem Spielkiosk Eulachpark. Wir nutzen dazu den Quartierraum im Anhaltspunkt Neuhegi.

Zwischenbericht zum Hallenbetrieb

Die Stadt Winterthur veröffentlicht im April 2014 einen Zwischenbericht zum Betrieb der Halle 710. Das Fazit fällt positiv aus. Die Pilotphase zum Betrieb der Halle dauert noch bis im Sommer 2015.

14-04_710_Zwischenbericht.pdf

3. Saison 2014 - Mehr Sicherheit im Spielkiosk

Es besuchen immer mehr Gäste den Spielkiosk Eulachpark. Das hat in der Saison 2013 zu Unfällen geführt. Wir erarbeiten ein Sicherheits­konzept für unseren Betrieb. Neu dürfen Kinder nicht mehr alleine mit den Go-Karts im Eulachpark unterwegs sein. Zudem fordern wir von den Eltern vermehrt die Aufsichtspflicht für Kleinkinder ein.
Neu besucht eine Gruppe von jungen Skatern regelmässig den Spielkiosk. Die Gruppe unterstützt uns mit Knowhow und führt jüngere Kinder in den Skatesport ein.
Zum ersten Mal zählen wir die Gäste im Spielkiosk und werden überrascht: mehr als 9'000 Gäste besuchten den Spielkiosk in der Saison 2014. 53 Kinderhelfer haben sich beim Projekt engagiert.
Finanziell blicken wir Ende Jahr wieder einmal in eine ungewissen Zukunft. Es fehlen uns ab Januar 2015 rund 25'000 Franken in der Kasse.

2. Mädchentag im Spielkiosk

Auch der zweite Mädchentag im Spielkiosk wird ein Erfolg und der Anlass ist rasch ausgebucht. Die Teilnehmerinnen schätzen es, den Spielkiosk für einen Tag ohne Buben nutzen zu können.

Taufgottesdienst im Eulachpark

Die reformierte Kirche Oberwinterthur führt am 13. Juli 2014 zum zweiten Mal einen Taufgottesdienst im Eulachpark durch. Wir beteiligen uns am Anlass und öffnen den Spielkiosk für die Gäste des Gottesdienstes.

2014: Circolino Pipistrello im Spielkiosk

Wir öffnen in der ersten Herbstferienwoche 2014 den Spielkiosk über Mittag für die Kinder des Circolino Pipistrello. Die Zusammenarbeit macht uns Freude und wir setzen die Kooperation auch in den kommenden Jahren fort.

4. Saison 2015 - Ein ganz neuer Spielkiosk

Im Winterhalbjahr haben wir den Spielkiosk Eulachpark vollständig umgebaut. Neu gibt es einen Kleinkind­bereich, einen Skater­bereich und viel Platz zum Herumtoben für Kinder im Primar­schulalter. Die einzelnen Bereiche sind mit Wänden unterteilt und farblich gekennzeichnet.
Das Team arbeitet in Zukunft mit blauen Spielkiosk-Leuchtwesten. Für die Gäste sind wir so besser als Ansprechpersonen erkennbar.
Gute Neuigkeiten gibt es zudem betreffend Finanzierung. Die reformierte Kirche Oberwinterthur unterstützt den Spielkiosk in Zunkunft mit einem jährlichen Beitrag in der Höhe von 25'000 Franken.
Von Mai bis Oktober besuchen uns zum ersten Mal mehr als 10'000 Gäste.

Halle 710: Erfolgreiche Pilotphase

Die dreijährige Pilotphase zum Betrieb der Halle 710 geht im Sommer 2015 zu Ende. Die Stadt Winterthur zieht ein positives Fazit. Der Betrieb soll in der bisherigen Form weitergeführt werden. Die Stadt bleibt Vermieterin der Halle und übergibt das Gebäude nicht wie ursprünglich vorgesehen an eine externe Trägerschaft.

2015: Neue Matte für den Spielkiosk

Das Schul- und Sportamt Winterthur schenkt uns im Juli 2015 ein grosses Sprungkissen. In den Sommerferien transportieren wir die neue Attraktion in die Halle 710.

2015: Verkehrsgarten im Spielkiosk

Zwei motivierte Jugendliche organisieren am 26.09.2015 den ersten Spielkiosk-Verkehrsgarten in der Halle 710.

2015: Fotoshooting Halle 710

Wir brauchen neue Fotos für unsere Drucksachen. Eine Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsener stellt sich für ein Fotoshooting zur Verfügung.

Neues Verpflegungssortiment

Wir überarbeiten im Winterhalbjahr 2015/16 unser Verpflegungs­sortiment. Wir wollen in Zukunft gesündere, biologischere und fairer gehandelte Produkte verkaufen. Gleichzeitig sollen sie unseren Gästen gut schmecken.

5. Saison 2016 - Spezialprogramme im Spielkiosk

In dieser Saison organisieren wir viele spezielle Projekte für unsere Gäste: Drinks mixen, EM-Fanartikel basteln, Riesenseifenblasen, Barfussparcours usw.

2016: Fabian Stamm Photography

Zum ersten Mal lassen wir den Spielkiosk Eulachpark von einem professionellen Fotografen dokumentieren. Fabian Stamm aus Winterthur ist an zwei Tagen im Spielkiosk unterwegs. Wir erhalten ein Set mit spannenden Bildern für unsere Öffentlichkeitsarbeit.

Winterprojekt: «Dein Spielkiosk!»

Jedes Jahr engagieren sich Kinder als Helferinnen und Helfer im Spielkiosk. Im Winterhalbjahr 2016/17 organisieren wir für diese Kinder ein spezielles Partizipationsprojekt unter dem Titel «Dein Spielkiosk!». Die Teilnehmenden entwickeln gemeinsam neue Ideen für den Spielkiosk Eulachpark. Aus dem Projekt entstehen eine Radiosendung und das Forschungslabor im Spielkiosk.

6. Saison 2017 - Immer mehr Gäste im Spielkiosk

In der Saison 2017 besuchen mehr als 14'000 Gäste den Spielkiosk Eulachpark. Das bringt unser Team teilweise an seine Grenzen. Zum Glück unterstützen uns viele Helferinnen und Helfer bei der Arbeit. Wir organisieren auch in diesem Jahr einen Verkehrsgarten und im Juni ein Spezialprogramm mit Hüpfburg und Trampolin.
Im hinteren Hallenteil richten wir einen kleinen Jugendbereich ein.

2017: Übernachten im Spielkiosk

Aus dem Winterprojekt «Dein Spielkiosk!» entstand die Idee, in der Halle 710 zu übernachten. Gesagt, getan! Zehn Kinder verbrachten im Mai 2017 eine Nacht in der Halle 710 und erlebten den Spielkiosk von einer ganz neuen Seite.

«Ode an den Spielkiosk»

In der Zeitung «Der Landbote» erscheint ein Artikel zum Spielkiosk Eulachpark, der uns ausser­ordentlich freut und in dem wir uns und unsere Ziele sehr gut wieder­erkennen.

17-08_Landbote_Ode.pdf

Spielkiosk Helferfest

Seit mehreren Jahren laden wir alle Kinder, die im Spielkiosk mitgeholfen haben, zu einem Fest ein. Meist gehen wir zum Bowlen und essen gemeinsam im Jugendzentrum Gleis 1B.

2018: Fotoshooting für Flyer

Gemeinsam mit einer Gruppe von Kindern entsteht das Foto für den Spielkiosk-Prospekt 2018.

7. Saison 2018 - Spielkiosk Klub, Papierflieger und Bobbycar-Parcours

Die Saison 2018 eröffnen wir mit dem Spielkiosk Klub. Unter diesem Label organisieren wir neu alle partizipativen Aktivitäten im Spielkiosk. Ebenfalls neu in dieser Saison: Papierflieger-Basteln für die ganze Familie und ein grosser Verkehrsparcours für Bobbycars.
Der Spielkiosk wird in der Saison 2018 von 12'500 Gästen besucht.
Leider streicht die reformierte Kirchgemeinde Oberwinterthur per Ende Jahr die bisherige Finanzierung von 25'000 Franken an die Lohnkosten. Wir stehen wieder einmal vor einer ungewissen Zukunft.

2018: Ein neuer Pingpongtisch

Ein grosszügiger Spender aus Neuhegi finanziert uns einen nigelnagelneuen Pingpongtisch.

2018: Spielkiosk-Weekend

Im Rahmen des neuen «Spielkiosk Klub» organisieren wir zum zweiten Mal ein Weekend mit Übernachtung im Spielkiosk Eulachpark.

2018: Präsentation OJA-Jahresbericht

Der jährliche Bericht der OJA-Winterthur wird am 5.9.2018 durch Stadtrat Nicolas Galladé im Spielkiosk Eulachpark vorgestellt. Wir erhalten Gelegenheit, unser Angebot Fachpersonen und Trägerschaften der Offenen Jugendarbeit vorzustellen.

4. Mädchentag im Spielkiosk

Nach einer zweijährigen Pause organisieren wir im September 2018 zum vierten Mal einen Mädchentag im Spielkiosk.

Spieltreff im Winterhalbjahr (2018/19)

Zum ersten Mal öffnen wir das Gleis 1B im Winterhalbjahr für Kinder aus dem Spielkiosk Eulachpark. Am Mittwochnachmittag kann man im Jugendtreff spielen und einen kostenlosen Zvieri geniessen. Das Angebot kommt bei den Kindern und Jugendlichen aus dem Quartier sehr gut an.

Spielkiosk: Evaluation 2018

Im Winterhalbjahr 2018/19 führen wir eine umfassende Evaluation unseres Angebotes durch. Wie soll der Spielkiosk Eulachpark in Zukunft aussehen? Welche Zielgruppen möchten wir ansprechen? Wie verknüpfen wir die verschiedenen Angebote der Offenen Kinder- und Jugendarbeit optimal?

8. Saison 2019 - Jugendliche im Fokus

Die Stadt Winterthur erhöht ihren Beitrag an den Spielkiosk Eulachpark und sichert so den Betrieb für die Jahre 2019 und 2020.
Wir setzen ein stark auf Jugendliche ausgerichtetes Konzept um. Im hinteren Bereich des Spielkiosks entsteht eine Jugendtreffpunkt mit Sofas und Billardtisch. Die Boulderwand wird abgebaut. Viele Jugendliche aus dem Offenen Jugendtreff und aus dem Spieltreff werden zu Stammgästen im Spielkiosk.

2019: Einweihung Skaterpark

Am 4. September 2019 wird der vierte und letzte Teil des Eulachparks offiziell eröffnet. In diesem Parkteil gibt es eine grosse Skateranlage für Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf 8'500 Quadratmetern.
Die Mobile Jugendarbeit Winterthur (Mojawi) wird in Zukunft mit einem Jugendprojekt im Skaterpark Präsenz zeigen.

2020: COVID-19-Pandemie

Im Frühling 2020 verbreitet sich eine gefährliche Virenkrankheit auf der ganzen Welt: COVID-19. Mitte März werden in der Schweiz für mehrere Wochen alle Läden, Gaststätten, Freizeit­einrichtungen und Schulen geschlossen. Wir müssen den Saisonstart im Spielkiosk auf unbestimmte Zeit verschieben.
Im Juni dürfen erste Einrichtungen wieder öffnen. Allerdings müssen strenge Schutzkonzepte umgesetzt werden. Aus diesem Grund bauen wir in den Sommerferien den Spielkiosk um. Der im Jahr 2019 eröffnete Jugendbereich muss einer neuen Spielmaterialausgabe weichen, der Go-Kart-Verleih wird neu organisiert, Hygienestationen werden montiert und das Personal im Kioskwagen arbeitet künftig hinter Plexiglas.

9. Saison 2020 - Spielen mit Abstand

Die neunte Spielkiosk-Saison beginnt pandemiebedingt erst nach den Sommerferien. Trotz strengen Regeln für den Betrieb bezüglich Abstand und Hygiene herrscht im Spielkiosk Eulachpark weitgehend Normalität. Kinder, Jugendliche und Familien freuen sich über das Angebot und nutzen es fleissig. Ausnahmsweise bleibt der Spielkiosk bis Ende Oktober offen.

Eröffnung «Parkband Neuhegi» (2020)

Die Stadt Winterthur eröffnet zwei Parkflächen im Osten von Neuhegi. Sie verbinden den Eulachpark mit dem Bahnhof Hegi. Innovativ: die Parks können von der Bevölkerung partizipativ bebaut oder bespielt werden - als Gemüsegarten, als Blumenwiese, als Konzertort, als Grillplatz.

20-10-08_Landbote_Parkband.pdf

10. Saison 2021 - Jubiläumsjahr

Der Spielkiosk feiert seinen zehnten Geburtstag. Wir freuen uns auf dieses spezielle Jahr und werden es im September 2021 mit einem «Jubiläumsmonat» feiern.

2021

Herzlichen Dank für die Zusammenarbeit und Unterstützung:

Stadt Winterthur (Departement Soziales), Quartierentwicklung Winterthur, Sportamt Winterthur, katholische Pfarrei St. Marien, reformierte Kirche Oberwinterthur, reformierte Kirche Kanton Zürich, Adele Koller-Knüsli-Stiftung, Dr. Hans Sträuli-Fonds, Stadtgärtnerei Winterthur, Willi Frauenfelder, Rolf Heusser, Rainer Huber, Dave Mischler, Peter Spoerli, Mireille Stauffer, Nicole Weissenberger, Fritz Zollinger, Restaurant Eulachpark, Verein Freunde des Circolino Pipistrello, Marktverein Halle 710, GvC Winterthur/Quellenhofstiftung, Cevi Oberwinterthur und viele andere.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 2012 bis 2020:

Andrea Aebli, Franziska Beck, Mégane Bocion, Manuel Boss, Janine Brüderlin, Milena Büchi, Matthieu Goudemond, Anja Fent, Stefan Heinichen, Basil Herzog, Nina Johannes, Thomas Karcher, Isabelle Kessler, Chantal Krauer, Philipp Landert, Lisa Lendenmann, Bruno Lüber, Peter Marti, Nevena Milisavljevic, Andrea Müller, Sarah Nohl, Quirin Oeschger, Sandro Roniger, Miriam Sax, Cyrille Schönenberger, Chiara Stuby, Loana Zubbiani.

Trägerschaft

Signet Reformierte Kirche Oberwinterthur
signet Stadt Winterthur
Signet Pfarrei St. Marien

Kontaktadresse

Jugendzentrum Gleis 1B
Hegifeldstrasse 1b
8404 Winterthur

052 242 71 30